Die Route

Das war der ursprüngliche Plan, der sich inzwischen verändert hat...

Der Weg ist das Ziel!

 

Wir wollen unterschiedliche Landschaften und Kulturen erleben und sich langsam wandeln sehen.

Länder

30 Länder, Stand: Juni 2018
30 Länder, Stand: Juni 2018

Geplant ist, dass wir folgende Länder besuchen:

  • Germany + Swiss ✔
  • Austria ✔
  • Italy ✔
  • Slovenia ✔
  • Hungary ✔
  • Romania ✔
  • Serbia ✔
  • Bosnia-Herzegovina ✔
  • Croatia ✔
  • Montenegro ✔
  • Albania ✔
  • Greece ✔
  • Macedonia ✔
  • Bulgaria ✔
  • Turkey ✔
  • Georgia
  • Armenia
  • Azerbaijan

  • Iran
  • Pakistan

  • India
  • Nepal

  • Turkmenistan
  • Uzbekistan
  • Tajikistan
  • Kyrgystan
  • Kazachstan
  • Russia
  • Laos ✔*

  • Vietnam ✔*
  • Cambodia ✔*

  • Thailand ✔*
* Diese Länder werden wir ohne Moby bereisen, da es teils mit hohem bürokratischem und finanziellen Aufwand verbunden ist. Mehr Infos dazu unten: Warum jetzt plötzlich Südostasien mit dem Backpack?

Sinn und Unsinn des Reisens

Warum geht man auf Reisen? Wir werden oft gefragt warum wir diese Langzeit Reise tun. Die Strapazen, Unsicherheit, Verzicht auf Sicherheit und Komfort. Warum?

Eine gute Frage die nicht einfach zu beantworten ist.
Der größte Aspekt ist wahrscheinlich das Verlangen das Unbekannte zu entdecken. Fremde Kulturen, Menschen, Landschaften, Länder... Was ist hinter dem Horizont?
Der Entdeckergeist, in jedem von uns vorhanden. Bei dem einen mehr ausgeprägt und ausgelebt bei dem anderen weniger.
Der zweite Aspekt hängt unmittelbar damit zusammen: Reisen um seinen Horizont zu erweitern. Durch das Kennenlernen der unbekannten Kulturen und Menschen, lernen wir das es andere Weltanschauungen und Lebensweisen gibt. Das zum Beispiel etwas, das in unserer Kultur als tabu gilt, woanders völlig anders bewertet und akzeptiert wird.
Sobald wir aus unserem gewohnten Umfeld ausbrechen, erweitern wir automatisch unseren Horizont.
Und damit zum dritten Punkt: Reisen als Erfahrungschatz. Bei jeder Reise ins Unbekannte lernen wir enorm viel. Über die Länder, Regionen, Menschen, Sprachen und Kulturen. Aber vorallem auch, bekommen wir Erfahrung im Umgang mit unbekannten Situationen, lernen, uns in andere hineinzuversetzen, anders denkende zu akzeptieren, flexibel zu sein. Wir lernen viel über uns selbst.

Reisen ist mehr als das abklappern und abhaken von touristischen Attraktionen und Highlights. Für uns ist es mittlerweile ein Abschnitt unseres Lebens, in dem wir vieles erleben und erfahren durften. Eine spannende und abwechslungsreiche Zeit, an die wir uns, trotz all der damit verbundenen Strapazen und auch unschönen Erlebnisse, gerne zurück erinnern. Insgesamt überwiegen die positiven Erlebnisse und Gefühle eindeutig.

Man sieht sein eigenes Leben plötzlich aus einer völlig anderen Perspektive und automatisch kommen Gedanken nach dem Sinn des Lebens. Diese Frage beginnt eine andere Rolle zu spielen, vorallem in Ländern in denen die Menschen weit weniger frei und wohlhabend leben wie wir es gewohnt sind.
Bei einer solchen Langzeit-Reise lernt man vorallem auch viel über sich selbst. Man ist oft extremen oder ungewohnten Situationen ausgesetzt und muss irgendwie damit umgehen.

Eine Reise ist niemals vergeudete Zeit! Nie! Diese Erfahrungen und Erlebnisse sind unbezahlbar und ein Bestandteil unseres weiteren Lebens. Eine Reise ist ein Schatz! Einmalig und unbezahlbar.

0 Kommentare