Ein Jahr Joey

Heute feiern wir ein Jubiläum!

Am 30. September 2017 kam Klein-Joey an Bord. Er lief mutterseelenallein im Iran am Straßenrand entlang.

Wir sind ehrlich gesagt sehr froh, dass Joey munter und lebend in Deutschland angekommen ist. In seinem ersten Lebensjahr hat er einiges erlebt und mehrere „Nahtod-Erfahrungen“ durchstanden.

 

Als alter Draufgänger, war sich Joey für keine Action und Gefahr zu schade. In Indien wurde er von einem Auto überfahren und kam mit nur einer Schramme über dem Auge davon. Joey badet gerne und wurde dabei schon mehrfach von der Strömung mitgenommen und kam nur mit Mühe, Not oder Hilfe wieder ans Ufer, was aber nach wie vor nichts an seiner Bade-Lust geändert hat. Mehrmals auf der Reise ist uns Joey entlaufen (worden) und wir haben öfter gedacht den sehen wir nie wieder, aber irgendwie haben wir immer wieder zusammengefunden. In Nepal wurde er von einem Straßen-Hunderudel in die Mangel genommen, aber auch das hat er fast unbeschadet überstanden.

 

Von den Wüsten Irans mit +50° Grad, bis zu  eisig kalten Nächten im Himalaya auf bis zu 5000 m, hat uns Joey aber meist ein tierisches Vergnügen bereitet!