Georgien

Die letzten Wochen haben wir im hohen Kaukasus in Georgien verbracht, in abgelegenen Regionen die nur zu Fuß, Pferd oder mit Allrad erreichbar sind. Allein die Anfahrtswege sind die Reise in diese Regionen wert! Spektakuläre Wege, in Serpentinen steil den Pass hinauf immer am Abgrund entlang. Unser Landcruiser hat sich in diesem Terrain pudelwohl gefühlt. ;)

 

Die Straße zum Bergdorf Shatili wurde vom Hochwasser weggeschwemmt. Die letzten 9 km gings nur noch zu Fuß weiter...

Den Rückweg bis zur Hauptstadt Tiflis hätten wir einfacher haben können: Mit dem Militär Versorgungs Heli! Schweren Herzens haben wir abgelehnt. Moby auf ungewisse Zeit in der Pampa zurück lassen, ging einfach nicht.

Wir sind viel gewandert im Kaukasus. Unsere lezte "Kaukasus-Abschiedswanderung" ging auf den Chaukhi-Pass (3.263 m), 1.400 Höhenmeter, vorbei am unglaublich blauen Blue Lake.
Es war bestimmt nicht das letzte Mal, dass wir hier gewesen sind! Georgien und der Kaukasus zählen zu unseren TOP 5 oder sogar zum Besten bisher. Traurig gehen zu müssen, aber es liegt noch viel vor uns...
Die nächsten Tage geht's von Tbilisi nach Aserbaidschan und dann in den Iran. Wir sind sehr gespannt und freuen uns drauf!